Vertragsbedingungen für Billettkäufe per Internet

1. Kaufabschluss

Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Luzerner Sinfonieorchester kommt mit dem Anklicken des Feldes «Auftrag abschliessen» zustande, nachdem zuvor bestimmte Sitzplätze in einem bestimmten Konzert ausgewählt wurden und die Kunden- sowie die Kreditkartendaten in die entsprechend gekennzeichneten Felder eingegeben wurden. Gekaufte Billette können weder zurückgenommen noch umgetauscht werden.

2. Bezahlung

Die Bezahlung ist nur mittels einer der folgenden Kreditkarten möglich:

  • MASTER-CARD/EUROCARD
  • VISA
  • AMEXCO

3. Buchungsgebühren

Für sämtliche Onlinebuchungen wird eine Buchungsgebühr von CHF 5.-- erhoben. Falls der Kunde die Option «Zustellung» wählt, erhält er die Billette per Post an die vom Kunden bezeichnete Versandadresse zugestellt.

Gutscheine: Gutscheine können via Internet nicht geltend gemacht respektive eingelöst werden.

4. Platzangebot

Das Platzangebot für Billettverkäufe via Internet beschränkt sich auf die im Internet als verfügbar gekennzeichneten Sitzplätze.

Das Luzerner Sinfonieorchester behält sich das Recht vor, den Bestuhlungsplan zu ändern und dem Kunden andere (gleichwertige oder bessere) Plätze zuzuweisen, wenn durch die vorgenommene Änderung der gebuchte Platz nicht mehr verfügbar ist oder der Genuss der Vorstellung von diesem Platz aus wesentlich beeinträchtigt ist.

5. Programmänderungen

Das Luzerner Sinfonieorchester behält sich auch nach Beginn des Vorverkaufs vor, ein Konzert abzusagen oder durch die Aufführung eines anderen Werks zu ersetzen, das Datum oder die Uhrzeit eines Konzerts oder die Besetzung zu ändern. Die definitiven Anfangszeiten sind der Tagespresse zu entnehmen. Bei Programmänderungen oder Änderungen Anfangszeit eines Konzerts besteht keinerlei Anspruch auf Rückvergütung des Kaufpreises.

6. Audiovisuelle Aufnahmen durch das Luzerner Sinfonieorchester

Das Luzerner Sinfonieorchester nimmt gewisse Vorstellungen auf Tonträger und Tonbildträger auf. Zu diesem Zweck behält es sich vor, aufgrund der Stellungen der Kameras den Bestuhlungsplan zu ändern. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass solche Aufnahmen im Fernsehen ausgestrahlt , auf DVD herausgebracht oder anderweitig veröffentlicht werden, auch wenn der Kunde auf solchen Aufnahmen zu sehen ist.

7. Bild- und Tonaufnahmen

Den Kunden sind in den Konzerten des Luzerner Sinfonieorchester alle Arten von Bild- und Tonaufnahmen untersagt.

8. Gerichtsstand

Dieser Billettkaufvertrag untersteht Schweizer Recht. Gerichtsstand ist die Stadt Luzern.

Luzerner Sinfonieorchester, Januar 2012