Programm & Tickets

Mittwoch, 22. Mai 2019, 19:30 Uhr
Hotel Schweizerhof Luzern, Zeugheersaal

Eröffnungskonzert: Reminiszenzen

Nikolai Medtner (1880– 1951)
Sonata reminiscenza a-Moll op. 38 Nr. 1 aus
dem Zyklus I «Vergessene Weisen»

Alexander Skrjabin (1872– 1915)
Mazurka gis-Moll op. 3 Nr. 9
Mazurka es-Moll op. 3 Nr. 10

Samuil Feinberg (1890– 1962)
Fantasia e-Moll op. 9 Nr. 2
Sonata Nr. 3 op. 3 (1916)

Alexis Weissenberg (1929– 2012)
Six arrangements of songs by Charles Trenet:
Coin de rue – Vous oubliez votre cheval –
En avril, à Paris – Boum!– Vous qui passez
sans me voir – Ménilmontant

Frédéric Chopin (1810– 1849)
"Polonaise-Fantaisie" A-Dur op. 61 Nr. 7
Scherzo Nr. 4 E-Dur op. 54

Als einer der führenden Meisterpianisten weltweit präsentiert Marc-André Hamelin dieses Jahr ein ganz ausserordentliches Konzert. Altbekannte Klassiker tauchen neben verführerischen unbekannten Stücken auf, einige davon hat er selbst entdeckt. Allen ist eine faszinierende Eigenheit gemein: Sie wurden von aussergewöhnlichen Pianisten komponiert. Zwei Meisterwerke Frédéric Chopins, die Polonaise-Fantasie und das Scherzo Nr. 4, führen uns zu den Wurzeln der modernen Meisterpianisten, während Alexander Skrjabins Mazurkas, die mehrere Jahrzehnte später entstanden, nostalgisch auf Chopins anmutigen Stil zurückblicken. Samuil Feinberg komponierte als wunderbarer Skrjabin-Interpret wiederum selbst Sonaten, die sich an dessen späten Stil anlehnen. In der Klaviersonate Nr. 3 stellt vor allem das herausfordernde Finale eine kompositorische und klaviertechnische Tour de Force dar. Nikolai Medtner war zwar einst genauso erfolgreich wie der Komponist und Pianist Sergei Rachmaninoff, geriet aber nach der russischen Revolution in Schwierigkeiten und bald auch in Vergessenheit. Seine sehnsuchtsvolle Sonata Reminiscenza erzählt von früheren, von besseren Tagen. Zum heitereren Abschluss des Programms führt Hamelin einige vom grossen Virtuosen Alexis Weissenberg arrangierte Lieder des französischen Chansonniers Charles Trenet auf, die ursprünglich anonym erschienen. Nun hat Hamelin diese bezaubernden kleinen Stücke für die Konzertbühne neu entdeckt.

Dinner: 17:30 Uhr
Vor dem Konzert bietet das Hotel Schweizerhof Luzern ein exklusives 3-Gang-Menü an.
CHF 80 (exkl. Getränke)

Preise

Kategorie 1 – CHF 110
Kategorie 2 – CHF 80